Anime and life

Das ist ein RPG wo man als Mangafigur sein Leben lebt.Alles von Fantasy bis Realität ist erlaubt.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» Plauderecke
So Sep 08, 2013 8:52 am von Shane

» Vorschläge und Kritik
Sa Jul 28, 2012 6:02 pm von Daiki

» Daiki Sakai - Satyr
Mi Jun 20, 2012 7:42 pm von Daiki

» Der Parksee
Di Jun 19, 2012 4:51 pm von Katsuki

» Bar "Golden Dragon"
Do Dez 01, 2011 2:52 pm von Takara

» Wohnung von Takara
Mi Nov 23, 2011 2:03 pm von Takara

» Die polizeiliche Pathologie
So Nov 20, 2011 5:39 pm von Yukari

» Der Waldsee
So Nov 20, 2011 5:22 pm von Moriko

» Konditorei "Kukki"
So Nov 20, 2011 4:47 pm von Taberu

Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!

Austausch | 
 

 Haus von Chizuru Rei

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Chizuru
Admin
avatar

Rasse : Mensch (Gestaltwandlerin)
Beruf : noch nichts
Anzahl der Beiträge : 204
Anmeldedatum : 14.06.11
Alter : 24
Alter des Accounts : 22
Ort : Die Schulmensa

BeitragThema: Haus von Chizuru Rei   Mi Jun 15, 2011 5:04 pm

Featora. Nun war sie also da. Die Stadt, von der man sprach, egal, wo man war, die Stadt, gegen die ihr kleines Heimatsiedel ein Witz war.
Chizuru hatte sich inmmer für sehr abgebrüht gehalten, doch diese Stadt überwältigte sie. Vielleicht hatte sie deshalb dieses kleine, einstöckige Haus gewählt? Aus nostalgischen Gründen? Pah, Nostalgie. Für so etwas war sie entschieden zu jung.
Der Schlüssel wog angenehm schwer in ihrer Hand, als sie die Tür aufschloss und den Blick auf ein kahles Haus freigab. Nichts lag auf dem Boden, keine Bilder hingen an den Wänden, und Möbel waren auch nicht zu sehen. Allein ein großer Schrank im hinteren Zimmer zog die Blicke auf sich.
Trautes Heim, Glück allein.

Na dann, Jungs, stellt die Koffer einfach hinten ab.

Drei große Koffer waren es, schwarz und klobig, deren Träger sich jetzt wieder verzogen. Ihr Geld hatte Chizuru ihnen schon gezahlt. Als die Tür hinter ihnen zu fiel, war nichts mehr zu hören außer ihren hallenden Schritten auf dem kahlen Boden und ihrem befreiten Lachen. Hier und jetzt begann das neue Kapitel in ihrem Leben.

Und zwar damit, die Koffer zu öffnen und ihrem gesamten Inhalt - eine Tatami-Matte und sonst Klamotten über Klamotten - in den Schrank zu räumen.

Wer bin ich heute? Ich denke... der resignierte Büroangestellte. Schlicht und unauffällig.

An der Innenseite der Schranktür war ein Spiegel befestigt, dem nun, hätte er denn Kinnlade, selbige vor Staunen bestimmt heruntergeklappt wäre, als sich eine junge Frau in einen erschöpft aussehenden Mittdreißiger verwandelte. Dieser entledigte sich daraufhin seiner Mädchenbluse und zog einen leicht verknitterten Anzug an, bevor er in einem gebührend schlurfenden Gang das Haus verließ.

Erstmal in die Stadt. Ich könnte sterben vor Neugier und Hunger.

---> Nudelsuppenstand
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chizuru
Admin
avatar

Rasse : Mensch (Gestaltwandlerin)
Beruf : noch nichts
Anzahl der Beiträge : 204
Anmeldedatum : 14.06.11
Alter : 24
Alter des Accounts : 22
Ort : Die Schulmensa

BeitragThema: Re: Haus von Chizuru Rei   Fr Jun 17, 2011 2:26 pm

<--- Bank unter der Brücke

Den ganzen Weg hatte Chizuru im Laufschritt zurückgelegt, der ihrer Rolle eigentlich nicht angemessen war. Dabei verfluchte sie sich und die Tatsache, dass sie offenbar nicht imstande war, ihre Grenzen zu kennen, den langen Weg und das seltsame Kribbeln, das inzwischen von ihrem Rücken hoch in den Nacken gewandert war und dessen Ursache ihr schleierhaft war.
Dann war sie endlich da. Die Straße war sehr klein und leer, an beiden Seiten standen Häuser, die sich alle recht ähnlich sahen. Auf eines davon lief sie zu, kramte den Schlüssel hervor, schloss auf und warf die Tür hinter sich zu. Keuchend lehnte sie an der Wand, während ihre Männergestalt sich endgültig verabschiedete. Was für eine Erleichterung.
Langsam richtete Chizuru sich wieder auf. Der Anzug schlackerte um ihre schmalen Schultern, als sie zum Schrank ging, sich ihre eigenen, bequemen Klamotten anzog und erstmal auf die Tatami-Matte legte. Jetzt konnte sie ja endlich schlafen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nanami

avatar

Rasse : Hexe
Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 13.06.11
Alter : 19
Alter des Accounts : 17
Ort : Cafe Yume

BeitragThema: Re: Haus von Chizuru Rei   Fr Jun 17, 2011 7:22 pm

<---Bank unter der Brücke
Mit verwirrtem Blick starrte ich durchs Fenster. Das kann doch nicht sein. Eben war da noch dieser Mann und jetzt ist in der Wohnung nur noch dieses Mädchen. Da geht etwas seltsames vor. Ich muss das im Auge behalten. Mit einer schwungvollen Kehrtwende drehte ich ab und flog davon.(Auf meinem Baseballschläger)
--->Reivunzus Haus
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chizuru
Admin
avatar

Rasse : Mensch (Gestaltwandlerin)
Beruf : noch nichts
Anzahl der Beiträge : 204
Anmeldedatum : 14.06.11
Alter : 24
Alter des Accounts : 22
Ort : Die Schulmensa

BeitragThema: Re: Haus von Chizuru Rei   Di Jun 21, 2011 2:25 pm

Es war später Abend, als Chizuru aus einem traumlosen Erschöpfungsschlaf erwachte. Als sie die Augen öffnete, sah sie auf eine offene Tür, die in ein leeres Zimmer führte. Verwundert hob sie den Kopf und sortierte ihre Gedanken.
Sie war in Featora. In ihrem Haus. Un es war leer, weil... sie grade erst eingezogen war. Genau.
Mit etwas steifen Gliedern erhob sie sich von der Matte, streckte ihre Arme und nahm sich vor, gleich als Erstes ein Bett zu kaufen. Und einen Kühlschrank, denn sie hatte schon wieder Hunger.
Tja, dann half es nichts, dann musste sie nochmal los. Ein prüfender Blick in den Schrankspiegel - Ja, es ging. Eine Verwandlung war ihr nach dem Desaster heute Mittag zu riskant, also würde sie diesmal so bleiben.
Als sie auf die Straße trat, hielt sie einen Moment inne. Ein merkwürdiges Gefühl von Schutzlosigkeit befiel sie, das sie mit einem energischen Kopfschütteln vertrieb, bevor sie losging.

---> Stadtmitte, Shoppingcenter
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chizuru
Admin
avatar

Rasse : Mensch (Gestaltwandlerin)
Beruf : noch nichts
Anzahl der Beiträge : 204
Anmeldedatum : 14.06.11
Alter : 24
Alter des Accounts : 22
Ort : Die Schulmensa

BeitragThema: Re: Haus von Chizuru Rei   Fr Jul 01, 2011 2:36 pm

<--- Liegewiese

Alle Geräusche wurden von den dichten Federn der Eule verschluckt, die über die Dächer des Viertels segelte. Die Nacht war nun entgültig hereingebrochen, wie ein schwarzes Tuch legte sie sich über die Stadt. Doch die Jahrhunderte hatten das Tuch verschlissen, zerlöchert. Nun schienen überall Lichtpunkte durch - von Fenstern, Straßenlaternen, Fahrzeugen, Ampeln, Werbetafeln und gelegntlich kleinen Lampions.
Chizurus Haus war komplett dunkel. Eine einsame Straßenlampe warf einen weißen Lichtkegel auf das Pflaster vor der Tür. Lautlos landelte die Eule, trippelte unschlüssig vor der Tür herum und fing plötzlich an zu fluchen.
Mit einem Mal war Chizuru aufgegangen, dass sie ihren Wohnungsschlüssel vernichtet hatte - wieder einmal. Zu Hause war das nie so schlimm gewesen, dort hatte sie ja nicht allein gewohnt. Aber hier... jetzt musste sie in ihr eigenes Haus einbrechen, und das gleich am ersten Tag.
Das Seltsame an ihrer Gestaltwandlerei war die Sache mit den verschwundenen Kleidern. Sobald Chizuru sich in etwas verwandelte, das erheblich größer als vorher war, wurden dabei ihre Kleider eingeäschert - mit allem, was sich daran oder in den Taschen befand. Sich von ihrer normalen Gestalt in eine riesige Katze zu verwandeln, war also im Nachhinein nicht wirklich klug gewesen. Sie hatte nicht nur ihre Lieblingsbluse, sondern auch ihren Wohnungsschlüssel eingebüßt.

Was nun, was tun? Sie würde ein Fenster ein schlagen müssen. Die Eulengestalt verzerrte, verkrümmte und verwandelte sich, bis aus der kleinen Eule ein mittelgroßer Affe geworden war. In dieser Gestalt sprang Chizuru durch den Garten und stieß so auf einen faustgroßen Stein. Prüfend hob sie ihn auf und musterte seine scharfe Kante. Ein weiterer Blick, eine schnelle Drehung, schon flog der Stein durch das Küchenfenster. Mit einem lauten Klirren zersplitterte es, der Affe lief los und sprang geschmeidig durch die Fensteröffnung, hetzte auf den Schrank zu, Chizuru verwandelte sich und zog sich schnell an.
Hoffentlich hatte jetzt niemand die Polizei gerufen. Ob sie um diese Zeit noch einen Glaser anrufen konnte?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Skretchu

avatar

Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 16.06.11
Ort : Spielplatz

BeitragThema: Re: Haus von Chizuru Rei   Sa Jul 02, 2011 11:42 am

Die Straße war in Schatten getaucht, die Laternen brannten nicht, schwarz und leblos säumten sie die den Weg. Ein leises klicken, wie von Krallen auf Asphalt nährte sich dem großen Haus mit den Kahlen Räumen und der zerbrochenen Scheibe. Die Scherben glitzerten im Mondlich wie zerbrochene Sterne und der kalte Wind trug ein grauenhaftes, wildes Heulen heran...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chizuru
Admin
avatar

Rasse : Mensch (Gestaltwandlerin)
Beruf : noch nichts
Anzahl der Beiträge : 204
Anmeldedatum : 14.06.11
Alter : 24
Alter des Accounts : 22
Ort : Die Schulmensa

BeitragThema: Re: Haus von Chizuru Rei   Sa Jul 02, 2011 11:52 am

Schieße, was mach ich jetzt? Ich will nicht bleiben, ich kann nicht gehen, und wenn ich schlafe, dann...Moment.
Das Licht der Straßenlaterne, dass durch das zerbrochene Fenster herinfiel, flackerte kurz und verschwand dann. Alarmiert hob Chizuru den Kopf. Draußen ertönte eine grauenvolles Heulen, ein wildes, als ob sie nicht mitten in der Stadt wäre, sondern im Wald. Steckte Chizuru noch in ihrem Affenfell, so hätte es sich nun wild gesträubt. Leise schlich sie zum Lichtschalter und knipste das Licht aus.
Jetzt floss die Dunkelheit wie Tinte in das Zimmer, doch ihre Augen brauchten nicht lange, um sich daran zu gewöhnen. Um es noch leichter zu machen, verwandelten sie sich wieder in die einer Eule.
Nun herrschte wieder Stille, doch sie wirkte trügerisch. War das Heulen nicht ganz nah gewesen, als lauerte der Verursacher direkt in ihrem Garten?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Skretchu

avatar

Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 16.06.11
Ort : Spielplatz

BeitragThema: Re: Haus von Chizuru Rei   Sa Jul 02, 2011 12:00 pm

Das Klicken und heulen verstummte. eine Weile herrschte volkommene Stille. Plötzlich ertönte ein Splitterndes Geräusch, dann wieder Stille...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chizuru
Admin
avatar

Rasse : Mensch (Gestaltwandlerin)
Beruf : noch nichts
Anzahl der Beiträge : 204
Anmeldedatum : 14.06.11
Alter : 24
Alter des Accounts : 22
Ort : Die Schulmensa

BeitragThema: Re: Haus von Chizuru Rei   Sa Jul 02, 2011 12:10 pm

Die Stille dehnte sich schier unerträglich, während Chizuru angestrengt horchte. Nichts. Nicht das kleinste bisschen Geräusch. Sie wollte grade das Licht wieder einschalten, da -
Ein krachendes Splittern, in der angestrengten Stille unglaublich laut. Die junge Frau fuhr herum und ging in die Knie, während sie versuchte, das Geräusch einzuordnen. War es Glas gewesen, oder eher Holz? Es war nicht direkt durch das offene Fenster gekommen, sondern von der anderen Seite des Hauses. Mit angehaltenem Atem schob sie sich durch eine angelehnte Tür in ihr Schlafzimmer. Der Schrank ragte in der Düsternis bedrohlich massig empor. Ihr nackten Füße verursachten keinen Laut auf dem blanken Boden.
Das Schlafzimmerfenster war noch intakt. Mit ihren Eulenaugen suchte Chizuru jeden Winkel des Zimmers ab und richtete sie dann nach draußen. Vielleicht war es der Gartenzaun gewesen, der zerstört worden war?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Skretchu

avatar

Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 16.06.11
Ort : Spielplatz

BeitragThema: Re: Haus von Chizuru Rei   Sa Jul 02, 2011 12:19 pm

Eine Klaue stieß aus den Schatten, schlug sich in den Spiegel, der an der Wand des Badezimmeres hing. Die Krallen bohrten sich durch das Glas und ein hässliches Knirschen ertönte. Nicht besonders laut, aber laut genug, um sein Opfer auf den Plan zu rufen. Die Klaue mit den funkelnden, schwarzen Krallen zog sich in die Schatten zurück. Das Versteck war gut gewählt. Jetzt war es nur noch eine Frage der Zeit...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chizuru
Admin
avatar

Rasse : Mensch (Gestaltwandlerin)
Beruf : noch nichts
Anzahl der Beiträge : 204
Anmeldedatum : 14.06.11
Alter : 24
Alter des Accounts : 22
Ort : Die Schulmensa

BeitragThema: Re: Haus von Chizuru Rei   Sa Jul 02, 2011 12:34 pm

Wieder ertönte ein Knirschen, diesmal eindeutig aus dem Inneren des Hauses. Lautlos zog Chizuru ihre Jacke aus und ließ sie auf die Matte fallen, die jedes Geräusch schluckte. Unter ihren Füßen bildete sich ein weicher Pelz, ihre Nase wurde die eines Hundes. Mit einem Mal wurde die Welt für sie intensiver, Gerüche malten bunte Linien in die Nachtluft. Chizurus Mund öffnete sich, eine gespaltene Zunge fuhr hervor und tastete die Luft nach Spuren ab.
Die deutlichste Linie führte aus der zweiten Tür in das noch unmöbilierte Wohnzimmer. Ihre bepelzten Füße trugen Chizuru sicher durch die - zum Glück ebenfalls geöffnete Tür. Schweiß rann ihren nacken herab. der Geruch, den sie auffing, war ihr unbekannt, doch er war scharf wie der eines Jägers, beißend durchtränkte er die Luft. "Werwolf" flüsterte eine uralte Stimme in ihrem Geist, und Chizuru war geneigt, ihr zu glauben. Doch wenn es ein Werwolf war, so konnte er sie und ihre Angst sicher auch riechen, dann wäre die Überraschung, auf die sie hoffte, dahin. Die Gestaltwandlerin selbst aber blendete die Angst aus, verschloss sie in einem Bereich ihres Geistes, der abgelegen genug war.

Das Wohnzimmer war bis auf die geruchlichen Anzeichen des Werwolfs leer. Weiter, immer näher schob sich Chizuru zu der Quelle heran, durch einen kleinen Flur bis zur Badezimmertür. Sie war geschlossen.
Vorsichtig, langsam, mit vor Anspannung sirrenden Nerven, ging sie in die Knie und legte eine Hand auf den Boden. Ein kühler Luftzug strich darüber, das Fenster im Badezimmer musste zerschlagen sein. Auf ihrem Zeigefinger bildete sich ein weiteres Eulenauge, der Finger wuchs und schob sich langsam, unendlich langsam, ein winziges Stück unter der Tür durch.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Skretchu

avatar

Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 16.06.11
Ort : Spielplatz

BeitragThema: Re: Haus von Chizuru Rei   Sa Jul 02, 2011 12:45 pm

Wie eine riesige, graunhafte Spinne hing Skretchu über der Tür, die Krallen in die Decke gebohrt. Etwas wie ein Finger mit einem Auge schob sich unter der Tür hindurch. Mit einem ratschenden Geräusch lösten sich die Krallen aus der Tapete und der Werwolf fiel, seine vernarbte Gestalt löste sich aus den Schatten. Geräuschlos fiel er auf den Augen-Finger zu, im Fall schlug er gegen die Klinke, sie zerbrach, die Tür schwang mit voller Wucht nach außen, ein dumpfer Schlag ertönte, als sie gegen das Wesen knallte, dass zweifellos hinter der Tür hocken musste...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chizuru
Admin
avatar

Rasse : Mensch (Gestaltwandlerin)
Beruf : noch nichts
Anzahl der Beiträge : 204
Anmeldedatum : 14.06.11
Alter : 24
Alter des Accounts : 22
Ort : Die Schulmensa

BeitragThema: Re: Haus von Chizuru Rei   Sa Jul 02, 2011 12:56 pm

Noch bevor das Auge den Raum genauer betrachten konnte, löste sich der Werwolf von der Decke und fiel genau auf Chizurus Finger. Der dabei entstehende Wind schlug Chizuru den Geruch nach Werwolf wie ein massives Stück nasses Fell ins Gesicht, sodass ihre Augen anfingen zu tränen. Mit einem erstickten Aufschrei zog sie den Arm zurück und warf sich zur Seite, sodass die aufschwingende Tür nur noch ihren rechten Oberarm erwischte. Blindlings hechtete sie zurück zur Wohnzimmertür und drehte sich dann wieder um, die Hände an den Türrahmen gepresst und die Augen auf das gerichtet, was da aus dem Badezimmer stürmte. Von ihr selbst unbemerkt, wuchsen ihren Hände inzwischen scharfe Krallen, die Nase bildete sich genauso zurück wie die Schlangenzunge, damit der betäubend scharfe Geruch ihr nicht die Sinne benebelte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Skretchu

avatar

Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 16.06.11
Ort : Spielplatz

BeitragThema: Re: Haus von Chizuru Rei   Sa Jul 02, 2011 1:02 pm

Mit mordlustig glühenden Augen, setzte er durch den Türrahmen, vorbei an den zertrümmerten Überresten der Tür. Übermenschlich schnell, eine Sekunde, dann war er bei ihr, das Maul weit aufgerissen, schnappte er nach ihrer Kehle...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chizuru
Admin
avatar

Rasse : Mensch (Gestaltwandlerin)
Beruf : noch nichts
Anzahl der Beiträge : 204
Anmeldedatum : 14.06.11
Alter : 24
Alter des Accounts : 22
Ort : Die Schulmensa

BeitragThema: Re: Haus von Chizuru Rei   Sa Jul 02, 2011 1:13 pm

Mit einem weiteren Schrei warf Chizuru sich erneut zur Seite, die Krallen fest im Türrahmen verankert. Dadurch wurd sie gehalten und ihr Schwung abgefangen, während der Werwolf ungebremst durch die Türoffnung segelte.
Mit hämmerndem Puls presste Chizuru sich gegen die Wand. Ihre Eulenaugen machten den Raum taghell, und so konnte sie nur zu gut die glühenden Augen der Bestie sehen, den vollkommen wahnsinnigen Blick. Bevor der Wolf sich wieder aufrappeln konnte, floh sie durch das Schlafzimmer in die Küche und dort mit einem Sprung durch das zerbrochene Fenster in den Garten.
Raus, Bloß raus! war der einzige klare Gedanke, den sie fassen konnte. An Verteidigung oder gar Angriff war grade nicht zu denken.
Hinter dem nächsten Baum machte sie halt, aber ihr war klar, dass sie sich nicht verstecken konnte. Die Nase des Werwolfs würde sie überall finden.
Deshalb verwandelte sie sich in ein Eichhörnchen. Ihre Kleider fielen zu Boden, und sie kletterte den Baum hinauf, immer höher, so weit sie konnte. Auf dem dünnsten Zweig, der sich unter ihrem Gewicht bedenklich bog, blieb sie sitzen. Wo war der Wolf?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Skretchu

avatar

Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 16.06.11
Ort : Spielplatz

BeitragThema: Re: Haus von Chizuru Rei   Sa Jul 02, 2011 1:32 pm

Skretchu schlitterte an ihr vorbei, seine Krallen bohrten sich in den Holzboden, hinterließen tiefe Kratzer, die leicht anfingen zu qualmen, als er, trotz seiner enormen Geschwindigkeit abbremsen konnte, bevor er gegen die Wand knallte. Mit einem wilden Knurren macht er kehrt rannte ihr hinterher. Die Glasscherben, die sich durch sein Fell in die zähe Haut bohrten, spürte er nicht mal. Lautlos kam er auf, die weiße Bluse des Mädchens leuchtete durch die Dunkelheit. Fast hatter sie erreicht, er kam ihr immer näher, sie müste schon fast seinen heißen Atem im Nacken spüren. Da verwandelte sie sich in einen kleines, stinkendes, rotes Ding, dass den Baumstamm hinaufkletterte. Rasend vor Wut warf er sich gegen den Baum, dessen Stamm mit einem Knacken zerbrach...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raifu Sakenomi

avatar

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 24.06.11

BeitragThema: Re: Haus von Chizuru Rei   Sa Jul 02, 2011 1:49 pm

Mein Jeep kam mit einem quitschen um die Ecke. Es hatte länger gedauert. Ich hatte mir eine neue Sense + eine Pumpgun noch aus meinem Haus besorgt.
Ich sprang hinter den Jeep und holte die Pumpgun vom Rücken. Den Werwolf sah ch wie erden Baum zertrümmerte, aber nicht die Gestaltenwandlerin.
Die Fledermaus kam gerade zu mir geflattert. "Erstatte Meldung: Habe den Werwolf auf dem Weg hierher gesehen, musste aber auserhalb des Hauses warten wegen der Gefahr entdeckt zu werden. Gestaltenwandlerin rnnte aus dem Haus, verwandelte sich in ein Eichörnchen und kletterte auf diesen Baum." *SPLITTER!!* "Korrigiere: Hockte auf diesem Baum!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chizuru
Admin
avatar

Rasse : Mensch (Gestaltwandlerin)
Beruf : noch nichts
Anzahl der Beiträge : 204
Anmeldedatum : 14.06.11
Alter : 24
Alter des Accounts : 22
Ort : Die Schulmensa

BeitragThema: Re: Haus von Chizuru Rei   Sa Jul 02, 2011 1:52 pm

Ein angsterfülltes Eichhörnchenquieken kam aus Chizurus Maul, als sich die Kreatur rasend vor Wut gegen den Baum warf. Beim ersten Mal knackte es nur, doch beim zweiten Mal schwankte der Baum, der Stamm ächzte gepeinigt auf, bevor er zur Seite kippte.
Eine neue Gestalt musste her, irgendwas mit Flügeln. Chizuru wählte das, was ihr gerade in den Sinn kam: Die Eule - wieder einmal. Sie schaffte es grade noch, durch die Äste der Baumkrone zu brechen, bevor dieser auf den Boden krachte. Mit kräftige Flügelschlägen schoss sie nach oben, aus der Reichweite des Wolfs. Dann schaute sie nach unten, betrachtete die wahnsinnige Kreatur, die ihr Haus und ihren Garten demoliert hatte, und endlich wurde die Angst verdrängt. Ihre Wut loderte heiß in ihr auf und mit ihr flüsterte es in ihrem Geist: "Du kannst ihn besiegen. Vernichte ihn! Zeig ihm, wozu wir fähig sind."
Chizuru überlegte gar nicht, woher die Stimme kam. Sie hatte sie schon manchmal gehört, in ihren Träumen sich mit ihr unterhalten, im Halbschlaf war sie von dem Flüstern eingelullt worden. Dies war das erste Mal, dass sie sich im Wachen meldete.
Nach einer kleinen Modifkation der Stimmbänder legte Chizuru los. Sie ließ ein Kreischen hören, so hoch, dass Menschen es gar nicht wahrnehmen konnten. Doch in den Ohren des Wolfes musste es durchdringend, ohrenbetäubend und zum wahnsinnigwerden laut sein. Gleichzeitig veränderten sich die Drüsen der Eule, und neue Gerüche durchdrangen die Nacht. Beißend, die Nase verätzend, nach Säure und faulen Eiern, nach Wut und Jagdgier, nach wilden Tieren, nach riesigen Müllkippen... es war eine Kakophonie von Düften und die Vorbereitung für Chizurus Angriff.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raifu Sakenomi

avatar

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 24.06.11

BeitragThema: Re: Haus von Chizuru Rei   Sa Jul 02, 2011 2:00 pm

Ich hielt mir die Ohren zu. Bei meinen Vorfahren, muss das sein? wo hab ich es, ah da! Ich holte aus meinen Jeep mit der Hand die ich von meinem Ohr genommen hatte Kopfhörer+einen Mp3 Player. Die Kopfhörer waren Totenköpfe. (XD an alle die Souleater etwas weiter gesehen haben) Ich setzte sie auf und schaltete ein. This is haloween ertönte(Akumos Klingelton) und übertönte das Geschrei. Keine Eule konnte so schreien! Das musste sie sein! Ich nahm meine Pumpgun und lud eine Sprite. Es war keine normale Spritze. Sie zog Blut aus dem Opfer heraus, und teleportierte sich zurück in die Pumpgun. Es war ein Geschenk meines Vaters an mich gewesen. Vater! Ich werde den Weg gehen den du mir geebnet hast! Ich stellte die Zielfuntion ein, und ein roter Punkt erschien auf der Gestaltenwandlerin.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Skretchu

avatar

Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 16.06.11
Ort : Spielplatz

BeitragThema: Re: Haus von Chizuru Rei   Sa Jul 02, 2011 2:02 pm

Skrechus Fell sträubte sich bei dem Geräusch. Er warf den Kopf hin und her, dann stahl sich ein Gedanke in das ,von Instinkten beherrschte Chaos seiner Gedanken. Krallen wurden zu schmutzigen Händen, das Fell schwand, seine Schnauze zog sich zurück. Das Gesicht zu einem irren Grinsen verzerrt, dass seine Haiähnlichen, riesigen Zähne entblöste, holte er zwei Pistolen aus seinem Gürtel. Das Knallen der Schüsse übertönte fast sein überdrehtes Lachen. Die Kugeln pfiffen durch die Luft, durchsiebten den kleinen Körper der Fledermaus, flogen auf die Eule und den Vampier zu...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chizuru
Admin
avatar

Rasse : Mensch (Gestaltwandlerin)
Beruf : noch nichts
Anzahl der Beiträge : 204
Anmeldedatum : 14.06.11
Alter : 24
Alter des Accounts : 22
Ort : Die Schulmensa

BeitragThema: Re: Haus von Chizuru Rei   Sa Jul 02, 2011 2:08 pm

Das war es! Er wurde zu einem Menschen! Darauf hatte Chizuru gehofft. Ein Mensch war wehrlos. Eilends verwandelte sie sich erneut, aus der Eule wurde ein Sturmfalke, der im Sturzflug auf den Menschen zuraste und so auch der Kugel entging. Davon ließ sie sich nicht stören. Ihr Schnabel wurde länger, spitzer und gemeiner. Er richtete sich direkt auf den ungeschützten Hals des Menschen, bereit, ihn zu durchbohren.
Den Vampir hatte sie nicht bemerkt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raifu Sakenomi

avatar

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 24.06.11

BeitragThema: Re: Haus von Chizuru Rei   Sa Jul 02, 2011 2:09 pm

Als sich Skretsch verwandelte tauchte ich hinter dem Jeep ab. Es wurde Zeit andere Munition zu nehmen. Schrotgeschosse, Schlafgeschosse... Ich durchwühlte meinen Beutel mit Munition. Da! Ich zog ein Par Projektiele heraus, insgesamt 8 und lud sie. Dann sah ich kurz über den Rand des Jeeps.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raifu Sakenomi

avatar

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 24.06.11

BeitragThema: Re: Haus von Chizuru Rei   Sa Jul 02, 2011 2:11 pm

Ich wechselte die Munition wieder. Diesmal bleib ich dabei! Wieder die Spritze, dann legte ich die Pumpgenn auf die Tür des Jeeps um einen besseren Halt zu haben und feuerte, mit der Zielvorrichtung, auf Skretchu.


Zuletzt von Raifu Sakenomi am Sa Jul 02, 2011 2:18 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Skretchu

avatar

Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 16.06.11
Ort : Spielplatz

BeitragThema: Re: Haus von Chizuru Rei   Sa Jul 02, 2011 2:18 pm

Skrechu ließ eine kleine, graue Kugel fallen, und sprang zur Seite. Grade noch rechtzeitig, die Spritze verfehlte ihn und der Falke erwischte ihn nur am Oberarm, sein Schnabel schnitt durch seine Kleidung und hinterließ eine oberflächliche Schnittwunde. Die Kugel explodierte und tauchte die gesamte Straße in dichten, grauen Rauch.
Skrechu verschwand, die Gassen Featoras verschluckten ihn. Als der Rauch sich verzog, deutete nichts mehr darauf hin, dass er mehr gwewsen war, als ein Traum, sogar sein Geruch wurde vom Rauch überdeckt.
Ja, nichts erinnerte an ihn, bis auf den zerbrochenen Baum, die schrillenden Auto-Alarmanlagen und den blutgetränkten Körper der Fledermaus.
--->In den verzweigten Gassen Featoras
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raifu Sakenomi

avatar

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 24.06.11

BeitragThema: Re: Haus von Chizuru Rei   Sa Jul 02, 2011 2:24 pm

Als die Rauchbombe explodierte pakte ich die Pumpgun weg und nahm meine Bluttrinkende Sense, welche früher meinem Vater gehörte. Als der Rauch sich verzogen hatte, und der Werwolf verschwunden war sprang ich über die Külerhaube des Jeeps und sah den Sturmfalken an. Er hatte sich verwandelt, schon wieder. Kein Zweil, falls es je welche gegeben hätte, das war eine Gestaltenwandlerin. Ich sah sie an.
"Du bist nicht die erste die von dem Werwolf angefallen wurde weißt du das?"
out: Ich geb bald in meinem Haus eine genaue Beschreibung meiner Waffen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Haus von Chizuru Rei   

Nach oben Nach unten
 
Haus von Chizuru Rei
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» (Planung)Das Haus Anubis
» Nach 2 Monaten Trennung will Sie schon unser Haus verkaufen.
» altes japanisches Haus mit großem Garten
» Cocos Haus
» Renovierte Waldhütte

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Anime and life :: Featora :: Wohnviertel-
Gehe zu: